Rebel vs. Neo?

Erfahrungen, Trimm usw.
Benutzeravatar
ducnarrx
Benutzer
Beiträge: 234
Registriert: Do 20. Jan 2011, 10:37
Wohnort: Essen

Rebel vs. Neo?

Beitrag von ducnarrx » Fr 27. Feb 2015, 21:58

Nabend,

wie beim Verkauf meines 10 er RPMs befürchtet, werde ich mir die Größe wohl doch wieder zulegen... im Urlaub wäre eine Zwischengrösse jedenfalls gut bzw. komfortabel gewesen.

Auf Grund meiner 5 Liner Trustbar aus 2012 liebäugel ich mit einem 10 Rebel oder Neo aus 2014 (sofern noch verfügbar) - die Ambitionen gehen klar Richtung Welle und Freeride, Rest ist für mich kaum ein Thema. Wer hat Erfahrungen und kann ggf. bei der Entscheidung behilflich sein?

Viele Grüße
Dennis

P.S. Wenn ich Fotos aufbereitet habe, gibt es einen Reisebericht über El Gouna Movenpick Hotel/Kitepeople Spot.
unterwegs auf:
North Rebel in 7, Flysurfer Boost in 9 & 13, Speed 4 Lotus in 12, 15 & 21
Spleene Door HTL (159x45), F.One TX4 (136x40), Slingshot Screamer 5'4 und 5'8 Axis New Wave sowie diverse olle Schnittchen

Benutzeravatar
snowracer
Benutzer
Beiträge: 197
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 12:47
Wohnort: Köln

Re: Rebel vs. Neo?

Beitrag von snowracer » Mo 2. Mär 2015, 08:04

Es ist jetzt vielleicht minimal Offtopic zu deinem Thema aber schau dir mal die neue Quad-Trust-Bar aus 2015 an. Ich habe mich auch mit jemanden von GleitenTV geschrieben, die den neuen EVO damit getestet haben. Die Singlefrontlinesafty soll richtig gut funktioniert haben und der erneute Start nach Release ist halt typisch Vierleiner etwas schneller.
8er & 12er North EVO 2014
X-Ride North 136x42
Door 152x45
Anton SL136x42,5

Benutzeravatar
Drachenzuechter
Benutzer
Beiträge: 550
Registriert: Do 23. Sep 2010, 13:18
Wohnort: Buenos Eisig
Kontaktdaten:

Re: Rebel vs. Neo?

Beitrag von Drachenzuechter » Mo 2. Mär 2015, 14:42

So ganz OT ist es ja auch wieder nicht. Es geht ja auch um die Wellen-Tauglichkeit.

Bin jetzt bei North nicht so im Thema, lassen sich denn Beide (rebel/Neo) sowohl als auch fliegen?
snowracer hat geschrieben:...und der erneute Start nach Release ist halt typisch Vierleiner etwas schneller.
Na, das der normale Relaunch bei Vierleinern schneller ist, halt ich mal für diskutierbar.
Besonders im unteren Windbereich hat die 5te da deutliche Vorteile.
Bei optimalem Wind steigt ein vernünftiger Kite aber auch ohne Hilfe der 5ten (Marketingsprech=autorelaunch ;-) )
und bei Leichtwind geht man nicht in die Welle.
Eigentlich kein Grund auch eine neue Bar zu kaufen.

Es sei denn man hat Angst, das ein gedroppter Kite in der Welle durchrollt und sich in der 5ten einwickelt.
Habe ich mit unseren "Donnen" aber bisher noch nicht gehabt, da diese bei gedepowerter Bar brav auf die 12 steigen
und da artig warten. Wie sind da Rebel und Neo?
Mancher Ultra-High-Depowerkite fällt dann aber runter, weil er eben zuviel Depower hat.

Stallen wg. komplettem Spannungsverlust mal aussen vorgelassen.
...entweder bissig oder mit "Blümchen" - JN Wildthing oder Prima Donna mit 135er Dynamit

"una sonrisa no te cuesta nada, pero vale mucho..." ;-)

Benutzeravatar
Hoschi
Benutzer
Beiträge: 176
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 21:38
Wohnort: Troisdorf

Re: Rebel vs. Neo?

Beitrag von Hoschi » Mo 2. Mär 2015, 17:19

Ich glaube an der Stelle war der Start nach einer Auslösung gemeint.

Bin zwar selbst nie 5 Liner geflogen, habe aber schon öfter am Strand Leute gesehen die nach einer Auslösung sich erstmal ordentlich sortieren mussten.
Zufälligerweise war es jedes Mal der Rebel gewesen :weg:

Nach einer 4 Liner Auslösung (Single Frontline Safety) hatte ich nie Probleme beim Restart.
Bar einholen, Chickenloop zusammenbauen,
Leinen straffen und auf Knoten Prüfen und los gehts.
Blade Fat Lady 2012 17 qm
Blade Trigger 12,9,7 qm

Airush Lifewire Team 2014 137
LF Fish 5.3

Zu Verkaufen:
Spleene Q 9 qm mit Bar
Spleene RIP Max 140x47 Leichtwind /Anfänger Board
bei Interesse PN

Benutzeravatar
Drachenzuechter
Benutzer
Beiträge: 550
Registriert: Do 23. Sep 2010, 13:18
Wohnort: Buenos Eisig
Kontaktdaten:

Re: Rebel vs. Neo?

Beitrag von Drachenzuechter » Mo 2. Mär 2015, 18:47

Hoschi hat geschrieben:Zufälligerweise war es jedes Mal der Rebel gewesen :weg:
Ein Stopperring auf der 5ten wäre schon 'ne schöne Sache :baeh:
-ich habe einen (nochmal :baeh: ).

Mal schauen, wann jemand mal was schreibt, was Dennis Frage wirklich beantwortet.
...entweder bissig oder mit "Blümchen" - JN Wildthing oder Prima Donna mit 135er Dynamit

"una sonrisa no te cuesta nada, pero vale mucho..." ;-)

Benutzeravatar
snowracer
Benutzer
Beiträge: 197
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 12:47
Wohnort: Köln

Re: Rebel vs. Neo?

Beitrag von snowracer » Mo 2. Mär 2015, 19:44

Ja das hatte sich bei mir auf den Neustart nach der Auslösung bezogen. Aber die Möglichkeit, dass ein Kite durch eine Welle durchkentern könnte, ist auch nicht ganz von der Hand abzuweisen. Auch wenn dann die Welle schon groß sein müsste.

Der Rebel ist als reiner 5 Liner konstruiert. Beim NEO und DICE (den sollte man aus der Wavethematik auch nicht außer acht lassen) ist sowohl als auch möglich.
8er & 12er North EVO 2014
X-Ride North 136x42
Door 152x45
Anton SL136x42,5

Benutzeravatar
ducnarrx
Benutzer
Beiträge: 234
Registriert: Do 20. Jan 2011, 10:37
Wohnort: Essen

Re: Rebel vs. Neo?

Beitrag von ducnarrx » So 8. Mär 2015, 12:29

Vielleicht haben wir hier ja einige die beide Kites kennen, ansonsten bleibt nur Probe fahren und
ggf. ein Schnäppchen verpassen ... wie immer 8)

Hatte den 7er bisher nicht auslösen müssen und Wasserkontakt gab es nur bei Fahrfehlern, wobei hier normaler Relaunch kein Problem ist. 5. hängt über ein V an der Fronttube, habe also nie einen echten 5th Line Start, wie früher beim direkt angeknüpften Gaastra Max machen müssen.

Das wäre hier aber beim Neo tatsächlich wohl anders, da ich auf Grund der Pockettasche für die 5 annehme, dass ich die Leine direkt anknüpfe und nicht mehr an ein V ... der Aspekt war mir bisher gar nicht so klar, hat sich also schon gelohnt ;-) Könnte ein Pro Argument für den Rebel sein, sofern es bei meinem bestehenden Bar Setup bleiben soll.
unterwegs auf:
North Rebel in 7, Flysurfer Boost in 9 & 13, Speed 4 Lotus in 12, 15 & 21
Spleene Door HTL (159x45), F.One TX4 (136x40), Slingshot Screamer 5'4 und 5'8 Axis New Wave sowie diverse olle Schnittchen

Benutzeravatar
Hoschi
Benutzer
Beiträge: 176
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 21:38
Wohnort: Troisdorf

Re: Rebel vs. Neo?

Beitrag von Hoschi » Mo 9. Mär 2015, 10:43

Bin an Ostern mit BBS in Empuria und werde die genannten Kites mal testen.
Der Neo und Dice werden auf jeden Fall mal geflogen werden.
Rebel ist nicht ganz so mein Fall.
Danach entsprechend berichten können.

Selbst bin ich ein eingefleischter Blade Fan und habe bisher wenig gefunden was mir so viel Spaß bringt in der Welle, Flachwasser und Chop wie meine Trigger.
Die einzigen Kites die sich ähnlich flogen waren die aktuellen Bandits.
Blade Fat Lady 2012 17 qm
Blade Trigger 12,9,7 qm

Airush Lifewire Team 2014 137
LF Fish 5.3

Zu Verkaufen:
Spleene Q 9 qm mit Bar
Spleene RIP Max 140x47 Leichtwind /Anfänger Board
bei Interesse PN

Benutzeravatar
ducnarrx
Benutzer
Beiträge: 234
Registriert: Do 20. Jan 2011, 10:37
Wohnort: Essen

Re: Rebel vs. Neo?

Beitrag von ducnarrx » Fr 3. Apr 2015, 20:55

Hi Hoschi,

schon zum Testen gekommen ?

Muss mit meinem Bulliausbau 2.0 vorankommen ... Und Probe fahren :xroll:

Um die Diskussion trotzdem weiter an zu heizen, denkt ihr bei 95Kg eher an einen 9 oder 10er? Denke ich werde mich für den Rebel entscheiden...
unterwegs auf:
North Rebel in 7, Flysurfer Boost in 9 & 13, Speed 4 Lotus in 12, 15 & 21
Spleene Door HTL (159x45), F.One TX4 (136x40), Slingshot Screamer 5'4 und 5'8 Axis New Wave sowie diverse olle Schnittchen

Benutzeravatar
Hoschi
Benutzer
Beiträge: 176
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 21:38
Wohnort: Troisdorf

Re: Rebel vs. Neo?

Beitrag von Hoschi » Mo 13. Apr 2015, 13:18

Habe die genannten Kites : Rebel, Neo und Dice am Haken gehabt (Neben RPM, Wildthing, Rally)

Ergebnis:
Aus meiner persönlichen Sicht fand ich den 2015 Dice am schönsten.
Dreht rund und schnell, schöne Leistungsentfaltung aber nicht zu extrem.
Beim Sprung ein schöner Lift ohne Brutal zu werden.
Sehr gelungen. Kann auch mit der 5 Liner Bar geflogen werden.

Der Rebel ist schön aber mir persönlich dreht er zu langsam.
Sonst ein schöner Schirm (abgesehen von der Safety)

Neo war auch toll. Allerdings fand ich den Dice eine Ecke sportlicher.

RPM ist geil und hat einen Brutalen Lift (im Vergleich zu den Obengenannten), dafür lässt er einen aber recht zügig wieder runter.

Wildthing hat ebenfalls spass gemacht ist aber schon etwas mehr Richtung Freestyle (ähnlich wie RPM) Was mir beim Wildthing nicht so gut gefallen hat war die Bar und seine Stabilität beim Böigen Wind.
Rally ist eine Runde Sache. Passt einfach alles. Mir persönlich zu langsam aber ansonsten Top.
Blade Fat Lady 2012 17 qm
Blade Trigger 12,9,7 qm

Airush Lifewire Team 2014 137
LF Fish 5.3

Zu Verkaufen:
Spleene Q 9 qm mit Bar
Spleene RIP Max 140x47 Leichtwind /Anfänger Board
bei Interesse PN

Antworten